Einsatz am 05.10.2017

Der Donnerstagnachmittag war für die Feuerwehr Lüdersburg sehr einsatzreich. Um 14.27 Uhr wurden die Feuerwehrleute aufgrund des Sturmes zu diversen Einsatzstellen alarmiert. Insgesamt 13 umgestürzte Bäume wurden von den Straßen im Gemeindegebiet und den umliegenden Ortschaften geräumt. Ein Baum musste vorsorglich gefällt werden, da dieser umzustürzen und die Straße zu beschädigen drohte.

Im Ortsteil Grevenhorn legte ein umgestürzter Baum Erdkabel frei. Die Einsatzstelle wurde bis zum Eintreffen des Energieversorgers gesichert. Es stellte sich heraus, dass die Telefonleitung beschädigt war, die Stromleitung aber unversehrt blieb.

Der Einsatz war nach knapp 6 Stunden um 20.25 Uhr beendet.

Einsatz am 01.10.2017

Um 20.34 Uhr wurde die Feuerwehr Lüdersburg mit dem Einsatzstichwort „Scheunenbrand“ nach Echem alarmiert.
Beim Eintreffen war der Brand glücklicherweise unter Kontrolle, so dass die auf der Anfahrt ausgerüsteten Atemschutzträger ihre Geräte wieder abnehmen konnten.
Aus einem Bohrbrunnen wurde mit der Tragkraftspritze (TS) eine Löschwasserversorgung für die Echemer Kameraden hergestellt. Der Einsatz war um 21.55 Uhr für die Lüdersburger Wehr beendet.

Einsatz am 23.06.2017

Heute um 11.03 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Lüdersburg erneut alarmiert. Laut Meldung drohte ein abgebrochener Ast aus einer Baumkrone auf den Verbindungsweg zwischen Lüdersburg und Echem zu fallen. Vor Ort stellte sich jedoch heraus, dass sich dieser nicht im Bereich der Straße befand, sondern auf Privatgelände und keine konkrete Gefahr bestand. Es war kein weiterer Einsatz erforderlich, die Einsatzstelle wurde an einen Verantwortlichen des Eigentümers übergeben.

Sturm-Einsätze am 22.06.2017

Zu gleich zwei unwetterbedingten Einsätzen wurde die Freiwillige Feuerwehr Lüdersburg heute in der Mittagszeit alarmiert.

Um 12:40 Uhr versperrte eine umgestürzte Kastanie die Lüdersburger Straße in Höhe der Kirche.

Nur wenig später, um 13:18 Uhr, war auf der Kreisstraße 2 zwischen Lüdersburg und dem Abzweig nach Jürgenstorf ein großer Ast einer Eiche abgebrochen und blockierte die Fahrbahn.

Bei beiden Einsätzen wurden die Bäume mit der Motorsäge zersägt und anschließend mit einem Teleskoplader von der Straße geschoben.

Ernennung des Ortsbrandmeisters und Stellvertreters am 10.05.2017

Wie bereits berichtet wurden auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lüdersburg am 13.01.2017 Andreas Held zum neuen Ortsbrandmeister und Nico Hoffmann durch die aktiven Feuerwehrleute zum stellvertretenen Ortsbrandmeister gewählt.

Auf der Ratssitzung der Samtgemeinde Scharnebeck am 10.05.2017 im Schützenhof in Artlenburg wurde deshalb der bisherige Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Lüdersburg Thomas Gaute aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassen. Der Rat dankte ihm für die geleisteten Dienste und freute sich zugleich, dass er weiterhin als Zugführer zur Verfügung steht.

Andreas Held wurde – in Abwesenheit – als stellvertretender Ortsbrandmeister aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassen und für die Dauer von 6 Jahren als Ortsbrandmeister in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen.

Weiterhin wurde Nico Hoffmann für die Dauer von 2 Jahren kommissarisch zum stellvertretenden Ortsbrandmeister berufen, da die erforderlichen Lehrgänge voraussichtlich erst in diesem Jahr absolviert werden.

Auch wir danken Thomas Gaute an dieser Stelle nochmal für 12 Jahre Dienst als Ortsbrandmeister und wünschen Andreas Held und Nico Hoffmann alles Gute in der neuen Position und immer ein gutes Händchen für die bevorstehenden Aufgaben.

Weiterer Einsatz am 01.05.2017

Um 18.41 Uhr wurden die ehrenamtlichen Kräfte mit dem Stichwort „Sonstiger Brandeinsatz“ erneut alarmiert. Am Osterfeuerplatz direkt gegenüber der Feuerwehr hatten sich Reste des Osterfeuers entzündet und wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Lüdersburg unverzüglich abgelöscht. Gefahr für die Anwohner oder Hab und Gut bestand zu keiner Zeit.

 

Einsatz am 01.05.2017

Heute um 14.27 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Lüdersburg mit dem Einsatzstichwort „Baum auf Straße“ nach Bockelkathen alarmiert. Ein großer Baum war umgestürzt und blockierte die Kreisstraße 2 in beiden Richtungen. Mit einem Teleskoplader wurde der Baum von der Straße geschoben. Anschließend wurde die K2 von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lüdersburg gereinigt.

Einsatz am 13.04.2017

Um 0.04 Uhr wurden der 3. (Ortsfeuerwehren Hohnstorf, Hittbergen und Barförde) und der 4. Zug (Ortsfeuerwehren Echem, Lüdersburg und Jürgenstorf) der Freiwilligen Feuerwehr Scharnebeck zu einem Gebäudebrand zur Grundschule nach Echem gerufen. Zur Unterstützung wurde die Drehleiter aus Lauenburg/Elbe ebenfalls alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt rüstete sich ein Trupp der Lüdersburger Feuerwehrleute mit Atemschutz aus, ein weiterer Trupp unmittelbar nach Eintreffen am Einsatzort und unterstützten sofort die Echemer Kameraden bei der Brandbekämpfung. Die übrigen Lüdersburger Kräfte stellten mit der Tragkraftspritze aus einem Unterflurhydranten eine Wasserversorgung her und begannen mit zwei C- und einem B-Rohr den Außenangriff. Da die Grundschule bereits bei unserer Ankunft in voller Ausdehnung brannte, konnte das Gebäude leider nicht mehr gerettet werden. Aber durch das schnelle Eintreffen der ehrenamtlichen Kräfte konnten die umliegenden Objekte geschützt werden. Der Einsatz zog sich durch die Nachlöscharbeiten bis in den Vormittag hinein.