Brandeinsatz in Bockelkathen

Blitzeinschlag sorgt für Großfeuer

Während eines heftigen Gewitters in der vergangenen Nacht über der Samtgemeinde Scharnebeck schlug ein Blitz in der Ortschaft Bockelkathen in eine Lagerhalle ein. Kurze Zeit später stand der erste Teil der Hallen in Flammen.

Gegen 0:40 Uhr wurden die Feuerwehren des 4. Zuges (FF Echem, FF Jürgenstorf, FF Lüdersburg) alarmiert, kurz darauf noch die Wehren des 1. Zuges (FF Scharnebeck, FF Boltersen, FF Rullstorf. Zur Ablösung der Atemschutzgeräteträger kamen gegen 02:10 Uhr die Feuerwehren des 3. Zuges (FF Hittbergen, FF Barförde FF Hohnstorf). Insgesamt waren ca. 130 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle.

In dem ersten Teil der Hallen mit den Maßen 15m x 15m war ein Mähdrescher geparkt sowie in Front eine Tankstelle mit 3.500 Liter Dieselkraftstoff. Der Mähdrescher brannte komplett aus, die Tankstelle wurde unter ständiger Wasserabgabe gekühlt. In der dahinterliegenden Lagerhalle mit den Maßen 50m x 22,5m waren weitere landwirtschaftliche Großgeräte gelagert. Dem Feuer zum Opfer gefallen sind u. a. mehrere Anhänger, Düngerstreuer, eine Beregnungsanlage, diverse andere Maschinen sowie eine 500m² große Photovoltaikanlage, die sich über die eine Hallendachhälfte erstreckte.

Des Weiteren waren dort auch zwei IBC´s mit jeweils 1.000 Liter Dieselkraftstoff gelagert, die der Reihe nach explodierten und für zwei riesige Feuerpilze sorgten. Auch mehrere Gasflaschen sind unter der enormen Hitze explodiert. Eine dieser Flaschen flog bei der Explosion den Einsatzkräften entgegen, zum Glück hat sie alle verfehlt und niemand ist zu Schaden gekommen. Durch schnelles Handeln der Einsatzleitung konnte ein Übergreifen des Feuers auf den daneben stehenden Rinderstall sowie dem Wohnhaus verhindert werden.  Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht nach ersten Schätzungen von einem Schaden in Höhe von 700.000 € aus.

[slideshow id=14]

Bilder © Florian Hundhausen, stv. SG-Pressewart + © Nico Hoffmann, Pressewart

Hochwasser 2013 – Aufräumarbeiten

Am Sonnabend sind wir früh morgens erneut zum Einsatz gerufen worden, um Sandsäcke vom Deich zu nehmen. Hier ein paar Eindrücke des Tages:

[nggallery id=13]

Da nun der Katastrophenalarm aufgehoben wurde (16.06.2013, 12:00 Uhr) werden wir hoffentlich in dieser Flut keine weiteren Aktivitäten haben und möchten uns bei den Kameraden sowie allen anderen Helfern und Freiwilligen bedanken, es war eine super Zusammenarbeit!!

Hochwasser 2013 – Aktuelle Informationen aus unserer Samtgemeinde (12)

Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Torsten Albig haben sich heute in Lauenburg/Elbe und in Hitzacker (hier kam Ministerpräsident Stephan Weil hinzu) ein Bild von der aktuellen Hochwasserlage verschafft. In Lauenburg/Elbe wurden sie von dem Landrat des Kreis Herzogtums Lauenburg Gerd Krämer auf der Lauenburger Brücke in Empfang genommen. Unser Samtgemeindebürgermeister Laars Gerstenkorn und unser Bataillonskommandeur Martin Werneke hatten die Gelegenheit mit der Bundeskanzlerin zu sprechen.

Sie sprach Ihre Anerkennung über die gute Zusammenarbeit der Einsatzkräfte und freiwilligen Helfern aus und bekräftigte die vom Bund zugesagten Hilfen für die betroffenen Menschen.

Am Fischerzug in Hohnstorf/Elbe ist das THW im Einsatz, um ein Haus vor dem Einsturz zu sichern. Nach Besichtigung durch einen Architekten werden nun die nötigen Vorsichtmaßnahmen durchgeführt.

 

 

 

Ort

Hochwasserstand
2002

Hochwasserstand
2006

Hochwasserstand
2011

Hochwasserstand
12.06.2013 15.00

 

 

 

 

Bleckede

11,25 m

11,38 m

11,46 m

11,91 m

Hohnstorf

8,70 m

9,18 m

9,23 m

9,53 m

Artlenburg

7,80 m

8,18 m

8,32 m

8,65 m

 

 

 

 

 

 

 

 

Die durchschnittlichen Deichhöhen betragen in

Bleckede 12,80 m, Hohnstorf/Elbe 10,60 m, Artlenburg 10,30 m

 

Stand: 12.06.2013 15:00 Uhr

Quelle: Pressemitteilung EA3: A. Schmidt, F. Hundhausen, M. Miske

Hochwasser 2013 – Videobeitrag beim NDR

Der NDR hat einen weiteren guten Beitrag über die Flut und unsere Region geschaltet. Im hinteren Teil des Beitrages wir auch erläutert, wie man idealerweise einen Sandsack befüllt und welche Maßnahmen einen Deich stabilisieren.

Hochwasser 2013 – Aktuelle Informationen aus unserer Samtgemeinde (11)

Eine ruhige, alarmlose Nacht konnten die Einsatzkräfte verbringen. Lediglich im Bereich Bleckede wurde eine Qualmwasserstelle mit Sandsäcken abgedichtet,

Im Laufe des Tages werden die Sandsackpaletten als Reserve am Deichfuß zwischen Barförde und Wendewisch wieder von der Bundeswehr aufgefüllt, da diese gestern anderweitig verbaut wurden.

Die Sandkuhle ist weiterhin von 9.00 bis 19.00 Uhr für freiwillige Helfer zum Befüllen von Sandsäcken offen. Falls sich Schulklassen dazu entschließen, in der Sandkuhle Sandsäcke zu füllen: Bitte melden Sie das über das Bürgertelefon an.

Ort

Hochwasserstand
2002

Hochwasserstand
2006

Hochwasserstand
2011

Hochwasserstand
12.06.2013 06.00

 

 

 

 

Bleckede

11,25 m

11,38 m

11,46 m

11,93 m

Hohnstorf

8,70 m

9,18 m

9,23 m

9,53 m

Artlenburg

7,80 m

8,18 m

8,32 m

8,65 m

 

 

 

 

 

 

 

 

Die durchschnittlichen Deichhöhen betragen in

Bleckede 12,80 m, Hohnstorf/Elbe 10,60 m, Artlenburg 10,30 m

 

Stand: 12.06.2013 06:00 Uhr

Quelle: Pressemitteilung FF Hohnstorf: A. Schmidt, F. Hundhausen, M. Miske

Hochwasser 2013 – Aktuelle Informationen aus unserer Samtgemeinde (10)

Der Brigadegeneral Jacobson, Divisionskommandeur der 1. Panzerdivision, hat sich heute einen Überblick über die Lage in dem Einsatzabschnitt 3, Hohnstorf/Elbe verschafft. Oberstleutnant Warneke und Samtgemeindebürgermeister Gerstenkorn informierten ihn über die bisher durchgeführten Tätigkeiten. Mit dabei war auch die Landtagsabgeordnete Karin Bertholdes-Sandrock.

[singlepic id=126 w=320 h=240 float=]

Am Mittwochnachmittag will Kanzlerin Merkel gemeinsam mit Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil die Stadt Hitzacker besuchen.

Die Pegelstände sind in den letzten Stunden relativ stabil und steigen nur leicht an.

Am Vormittag wurden am Fischerzug einige Sandsackdeiche verstärkt.

Nach Auskunft von Samtgemeindebürgermeister Gerstenkorn bleiben die Grundschulen Hohnstorf und Echem bis einschließlich Freitag geschlossen.

Im Rullstorfer Kieswerk Menneke haben sich heute ca. 800 Freiwillige eingefunden, um beim Befüllen der Sandsäcke zu helfen.

Die Sandkuhle ist weiterhin von 9.00 bis 19.00 Uhr für freiwillige Helfer zum Befüllen von Sandsäcken offen.

Ort

Hochwasserstand
2002

Hochwasserstand
2006

Hochwasserstand
2011

Hochwasserstand
11.06.2013 17.30

 

 

 

 

Bleckede

11,25 m

11,38 m

11,46 m

11,91 m

Hohnstorf

8,70 m

9,18 m

9,23 m

9,50 m

Artlenburg

7,80 m

8,18 m

8,32 m

8,63 m

 

 

 

 

 

 

 

 

Die durchschnittlichen Deichhöhen betragen in

Bleckede 12,80 m, Hohnstorf/Elbe 10,60 m, Artlenburg 10,30 m

 

Stand: 11.06.2013 17:00 Uhr

Quelle: Pressemitteilung FF Hohnstorf: A. Schmidt, F. Hundhausen, M. Miske

Hochwasser 2013 – Aktuelle Informationen aus unserer Samtgemeinde

Seit gestern Abend hat Hitzacker einen gleichbleibenden Pegelstand.

Leider musste in Hohnstorf/Elbe in den Nachstunden 1 Haus am Fischerzug trotz intensiven Kampfes aufgegeben werden.

Vermehrt tritt jetzt in unserem Samtgemeindegebiet Qualmwasser auf. Das ist eine normale Hochwassererscheinung. Solange es sich um klares Wasser handelt ist kann es ignoriert werden. Wenn Sie aber sehen, dass dort Sand oder Erde austritt informieren Sie bitte umgehend die Feuerwehr oder informieren Sie das Bürgertelefon.

Die DLRG fischt in Hohnstorf an der Brücke reichlich Treibgut, unter anderem einen 4 m langen Baumstamm heraus (siehe Bild). Dieser hätte an unseren Deichen enormen Schaden anrichten können.

[singlepic id=125 w=320 h=240 float=] 

Im Rullstorfer Kieswerk Menneke ist die Sandsackstation wieder für die Befüllung von Sandsäcken geöffnet.

Ort

Hochwasserstand
2002

Hochwasserstand
2006

Hochwasserstand
2011

Hochwasserstand
11.06.2013 11.00

 

 

 

 

Bleckede

11,25 m

11,38 m

11,46 m

11,90 m

Hohnstorf

8,70 m

9,18 m

9,23 m

9,48 m

Artlenburg

7,80 m

8,18 m

8,32 m

8,64 m

 

 

 

 

 

 

 

 

Die durchschnittlichen Deichhöhen betragen in

Bleckede 12,80 m, Hohnstorf/Elbe 10,60 m, Artlenburg 10,30 m

Stand: 11.06.2013 11:00 Uhr

Quelle: Pressemitteilung FF Hohnstorf: A. Schmidt, F. Hundhausen, M. Miske