Sturm-Einsätze am 22.06.2017

Zu gleich zwei unwetterbedingten Einsätzen wurde die Freiwillige Feuerwehr Lüdersburg heute in der Mittagszeit alarmiert.

Um 12:40 Uhr versperrte eine umgestürzte Kastanie die Lüdersburger Straße in Höhe der Kirche.

Nur wenig später, um 13:18 Uhr, war auf der Kreisstraße 2 zwischen Lüdersburg und dem Abzweig nach Jürgenstorf ein großer Ast einer Eiche abgebrochen und blockierte die Fahrbahn.

Bei beiden Einsätzen wurden die Bäume mit der Motorsäge zersägt und anschließend mit einem Teleskoplader von der Straße geschoben.

Ernennung des Ortsbrandmeisters und Stellvertreters am 10.05.2017

Wie bereits berichtet wurden auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lüdersburg am 13.01.2017 Andreas Held zum neuen Ortsbrandmeister und Nico Hoffmann durch die aktiven Feuerwehrleute zum stellvertretenen Ortsbrandmeister gewählt.

Auf der Ratssitzung der Samtgemeinde Scharnebeck am 10.05.2017 im Schützenhof in Artlenburg wurde deshalb der bisherige Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Lüdersburg Thomas Gaute aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassen. Der Rat dankte ihm für die geleisteten Dienste und freute sich zugleich, dass er weiterhin als Zugführer zur Verfügung steht.

Andreas Held wurde – in Abwesenheit – als stellvertretender Ortsbrandmeister aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassen und für die Dauer von 6 Jahren als Ortsbrandmeister in das Ehrenbeamtenverhältnis berufen.

Weiterhin wurde Nico Hoffmann für die Dauer von 2 Jahren kommissarisch zum stellvertretenden Ortsbrandmeister berufen, da die erforderlichen Lehrgänge voraussichtlich erst in diesem Jahr absolviert werden.

Auch wir danken Thomas Gaute an dieser Stelle nochmal für 12 Jahre Dienst als Ortsbrandmeister und wünschen Andreas Held und Nico Hoffmann alles Gute in der neuen Position und immer ein gutes Händchen für die bevorstehenden Aufgaben.

Weiterer Einsatz am 01.05.2017

Um 18.41 Uhr wurden die ehrenamtlichen Kräfte mit dem Stichwort „Sonstiger Brandeinsatz“ erneut alarmiert. Am Osterfeuerplatz direkt gegenüber der Feuerwehr hatten sich Reste des Osterfeuers entzündet und wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Lüdersburg unverzüglich abgelöscht. Gefahr für die Anwohner oder Hab und Gut bestand zu keiner Zeit.

 

Einsatz am 01.05.2017

Heute um 14.27 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Lüdersburg mit dem Einsatzstichwort „Baum auf Straße“ nach Bockelkathen alarmiert. Ein großer Baum war umgestürzt und blockierte die Kreisstraße 2 in beiden Richtungen. Mit einem Teleskoplader wurde der Baum von der Straße geschoben. Anschließend wurde die K2 von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Lüdersburg gereinigt.

Einsatz am 13.04.2017

Um 0.04 Uhr wurden der 3. (Ortsfeuerwehren Hohnstorf, Hittbergen und Barförde) und der 4. Zug (Ortsfeuerwehren Echem, Lüdersburg und Jürgenstorf) der Freiwilligen Feuerwehr Scharnebeck zu einem Gebäudebrand zur Grundschule nach Echem gerufen. Zur Unterstützung wurde die Drehleiter aus Lauenburg/Elbe ebenfalls alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt rüstete sich ein Trupp der Lüdersburger Feuerwehrleute mit Atemschutz aus, ein weiterer Trupp unmittelbar nach Eintreffen am Einsatzort und unterstützten sofort die Echemer Kameraden bei der Brandbekämpfung. Die übrigen Lüdersburger Kräfte stellten mit der Tragkraftspritze aus einem Unterflurhydranten eine Wasserversorgung her und begannen mit zwei C- und einem B-Rohr den Außenangriff. Da die Grundschule bereits bei unserer Ankunft in voller Ausdehnung brannte, konnte das Gebäude leider nicht mehr gerettet werden. Aber durch das schnelle Eintreffen der ehrenamtlichen Kräfte konnten die umliegenden Objekte geschützt werden. Der Einsatz zog sich durch die Nachlöscharbeiten bis in den Vormittag hinein.

Zugübung am 03.03.2017

Am vergangenen Freitag probte die Feuerwehr Lüdersburg zusammen mit den Kameraden aus Echem und Jürgenstorf im Zugrahmen den Ernstfall. In einer Scheune in unmittelbarer Nähe zur Rettungswache in Bockelkathen war ein Feuer ausgebrochen und insgesamt 5 Personen wurden vermisst. Die Einsatzleitung übernahm der stellvertretende Ortsbrandmeister von Lüdersburg Nico Hoffmann. Er wies die Gruppenführer in ihre entsprechenden Abschnitte ein und war für den Einsatzerfolg verantwortlich. Insgesamt 4 Atemschutztrupps führten den Innenangriff durch und konnten die vermissten Personen in der vernebelten Halle zügig ausfindig machen und in Sicherheit bringen. Parallel hierzu wurde durch weitere Kameraden der Außenangriff geübt sowie eine Wasserversorgung zur Brandbekämpfung hergestellt.

Atemschutzübung am 16.02.2017

Jeder Atemschutzgeräteträger muss mindestens einmal im Jahr an einer realitätsnahen Übung teilnehmen. Am 16.02.2017 fand in Lüdersburg eine dieser Übungen für einige Atemschutzgeräteträger aus der Samtgemeinde Scharnebeck statt. Atemschutzwart Stefan Hansen arbeitete die Übung für die 12 Träger aus. Truppweise, also zu zweit, gingen die Kameraden unter Atemschutz in die vernebelte Halle und mussten neben den Brandnestern auch 7 „vermisste Personen“ retten. Die AGT-Träger konnten die „Verletzten“ zügig aufspüren und in Sicherheit bringen. Stefan Hansen hatte wenige Kritikpunkte und war mit dem Ergebnis der Übung sehr zufrieden. Er dankte den Kameraden, die als verletzte Personen zur Verfügung standen sowie insbesondere Steffen Mennrich, der das Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hat.